RG LößhügellandAktuelles

Zahlreiche Maßnahmen für den Artenschutz in Maltitz

Ehemalige Trafostation der envia in Maltitz, Flurstück 9 der Gemarkung Maltitz

Im Namen des Artenschutzes im Einsatz - Foto: Dietmar Thomas/Sächsische Zeitung
×
Im Namen des Artenschutzes im Einsatz - Foto: Dietmar Thomas/Sächsische Zeitung

Die NABU Regionalgruppe Lößhügelland hat von der envia 2017 das ehemalige Trafohaus zum Zwecke des Artenschutzes übernommen. Das Trafohaus steht inmitten des Dorfes an einem Dorfteich und am Rande eines sich in den letzten Jahrzehnten entwickelten verwilderten Gehölzbestandes. Dies lässt auf das Vorhandensein von Arten mit unterschiedlichen Ansprüchen schließen. Bei der Auswahl der Nistkästen gab es vor Ort keine Erfahrungswerte, welche Vogelarten als Brutvögel anzutreffen sind. Deshalb wurde im Frühjahr auf eine breite Palette unterschiedlicher Nistkästen gesetzt. Gerade auch deshalb wurden für die Arten Haussperling und Mehlschwalbe eigene Nistmöglichkeiten angebracht. Auch für den Schutz der Insekten sind zwei Insektenhotels vorgesehen. Sie sind unterschiedlicher Bauart und decken somit ein breites Spektrum der Insektenarten, speziell der Wildbienen, ab. Bei den Fledermäusen waren keine Beobachtungen über Vorkommen bekannt. So wurden Kästen im Inneren des Hauses angebracht. Die Fledermäuse gelangen durch einen Spalt in den ehemaligen Leitungsführungen in das Gebäude. Ein Kasten wurde auf der Gehölzseite des Trafohauses angebracht.

AnzahlArtikelTierart
3Meisenkasten, 32 mm EinfluglochKohlmeise, Blaumeise, Feldsperling, Kleiber, Gartenrotschwanz
2RotkehlchenkastenHalbhöhle für Rotkehlchen u.a. Halbhöhlenbrüter
2NischenbrüterhöhleHaus- und Gartenrotschwanz, Bachstelze, Rotkehlchen, Zaunkönig
1Reihenhaus für SpatzenHaussperling
1Mehlschwalbennest 9BMehlschwalben
2StarenkastenStar
3Fledermaus-SpaltenkastenFledermäuse
1Insektenhotel5 Kammern mit unterschiedlichen Materialien für Marienkäfer, Florfliegen, Solitärbienen
1Insektenhotel CapriVerschiedene Materialien für Marienkäfer, Ohrwürmer, Solitärbienen

Zusätzlich zu den Nistkästen wurde eine dreiteilige Leiter zum Begehen der Trafostation im Inneren und für die Pflege der Nistkästen im Außenbereich erworben. Die gekauften Bretter dienen der Verbesserung des Arbeitsschutzes auf der ersten Ebene im Inneren. Mit dem Putz- und Mauermörtel werden die Putzschäden an der Außenfassade ausgebessert. 

In den kommenden Jahren gilt es den Erfolg der Maßnahme zu überprüfen und gegebenen-falls Veränderungen vorzunehmen.  

Der Arbeitseinsatz fand am 26. Mai 2018 statt.

Trafohaus Maltitz vorher - Foto: Frank Ende
Arbeiten für den Artenschutz am Trafohaus Maltitz - Foto: Frank Ende
Arbeiten für den Artenschutz am Trafohaus Maltitz - Foto: Frank Ende
Arbeiten für den Artenschutz am Trafohaus Maltitz - Foto: Frank Ende
Arbeiten für den Artenschutz am Trafohaus Maltitz - Foto: Frank Ende
Trafohaus Maltitz nachher - Foto: Frank Ende
Trafohaus Maltitz nachher - Foto: Frank Ende


Mitglied werden!
Werden Sie NABU-Mitglied – werden Sie aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.