RG LößhügellandProjekteWege zu alten Bäumen

Wege zu alten Bäumen

Mit seinem Engagement für Sachsens Alleen steht der Regionalverband Erzgebirgsvorland nicht allein. Auch die RG Lößhügelland hat ein Herz für Bäume. Für „Blühende Landschaften im Landkreis Döbeln“ möchte er sorgen. Jedenfalls war und ist geplant, unter diesem Motto Obstbäume zu pflanzen, und zwar entlang solcher Wege, die traditionell zu den Feldwegen gehören. Begonnen wurde mit Pflanzungen in der Gegend um Leisnig, Hartha und Waldheim, wo die Landschaft durch Großfelderwirtschaft stark ausgeräumt worden ist. Ein interessantes Vorhaben der Regionalgruppe Lößhügelland heißt „Wege zu alten Bäumen“ und umfasst unter anderem die Kartierung alter wertvoller Bäume im Landkreis Döbeln und Bemühungen um deren Ausweisung als Naturdenkmäler.
Erhaltenswerte Bäume wurden von Mitgliedern der RG in einer Dokumentation erfasst und mit Angaben über Höhe, Stammumfang, Kronendurchmesser, geschätztes Alter, Zustand und rechtlichen Status versehen. Auch mit Wanderausstellungen und Exkursionen wirbt die RG für ihr Anliegen. So hat Naturfreund Klaus Friedrich interessierte Leisniger während einer Herbst-Exkursion zu den interessantesten dieser alten Bäume geführt. An einem Ort, der schon in alter Zeit Standort einer Linde war, unweit des Friedhofs von Jahna, pflanzten Döbelner Naturschützer um Heinz Leonhardt eine neue Linde.

Mitglied werden!
Werden Sie NABU-Mitglied – werden Sie aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.