RG LößhügellandAktuelles

Trafohaus Kiebitz erhält neuen Treppenaufgang

Hang wird mit Gehölzen bepflanzt

Neuer Treppenaufgang am Trafohaus in Kiebitz - Foto: Jutta Penkulla
×
Neuer Treppenaufgang am Trafohaus in Kiebitz - Foto: Jutta Penkulla

Das Projekt Trafohaus Gebäudebrüter - Fledermausschutz ist abgeschlossen. Die neuen Treppenstufen mit Handlauf ermöglichen jetzt einen gefahrlosen Zugang zum Objekt. Somit kann eine weitere Besiedlung des Objektes durch Tiere stattfinden.

Fledermauskasten - Foto: Angelika Leonhardt
×
Fledermauskasten - Foto: Angelika Leonhardt

Dafür wurden beim Trafohaus in Kiebitz Teile der Fensterverglasung offen gelassen. Im Innenraum der Anlage haben Rauchschwalben ein Nest. Im Dachraum sind Schilfmatten und drei Fledermauskästen angebracht. Letztere wurden durch ein NABU-Mitglied der Gruppe gespendet. 

Durch zwei Ziegelöffnungen sind die Vorrichtungen erreichbar. Vor dem Dachkasten der Südseite befinden sich zwei Tontöpfe als Schlupfhilfen für Insekten und Vögel. Auch das Insektenhotel, das 1,5 x 1 Meter groß ist, wurde bei der Sanierung gut mit eingearbeitet. 

Trafohaus Kiebitz - Foto: Jutta Penkulla
×
Trafohaus Kiebitz - Foto: Jutta Penkulla

Am 7. November 2020 trafen sich überdies bei sonnigem Wetter Mitglieder des NABU Lößhügelland, Ehrenamtliche, Mitglieder des Ortschaftsrates und Einwohner von Kiebitz zur gemeinsamen Pflanzaktion. 

Bepflanzt wurde der Hang neben dem Trafohaus Kiebitz, der Eigentum der Gemeinde Ostrau ist, mit Weißdorn, Wildrosen, Schlehe, Holunder, Hartriegel, Kornelkirsche, Felsenbirne, Eberesche, Vogelkirsche und Wildbirne. Dieser Hang ist Eigentum der Gemeinde Ostrau.



Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.